Startseite

 
Letztes Feedback

http://myblog.de/nost.algia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wenn du an meiner Stelle wärst, hätte dich dieser Satz verletzt, doch als Außenstehender kapierst du mal wieder nichts. Bestätigt nur, dass Männer manchmal echt nicht zu gebrauchen sind.

Du verschlimmerst die Lage nur, indem du dich kränkst. Ich kenne gute Seiten an dir, aber wenn ich weine, machst du es nur noch schlimmer. Du widersprichst dir selber, wenn du sagst, es wäre meine Schuld, und im nächsten Satz dann wieder doch nicht. Ist es so schwer, jemandem die Arme zu öffnen? Ist das so schwer? In solchen Situationen kann ich dich nie Freund nennen, nein. Eher einen Feind. Einen Feind, der alles nur noch schlimmer macht. Du schreist mich an. Und immer ist es meine Schuld. Nur Schreien kannst du. Denkst du, das macht mich glücklicher?

Meine Mutter kam rein und sagte mir, als sie mich weinen sah, dass ich von nichts abhängig bin. Ich brauche sie nicht. Ich bin von niemandem abhängig. Ich habe sofort aufgehört zu weinen, sie hat mich umarmt und sie war da - du bist nie da.

Wenn ich lache, bist du immer da. Wenn ich weine, bist du weg. Und kommst erst wieder, wenn ich alleine wieder stehe. Irgendwann bleibe ich liegen. Und dann verschwinde ich.

Du redest sogar mit ihr. Obwohl sie mir den Tod wünschst. Du als mein Freund. Ich wurde oft vor deinen Augen beleidigt, sie haben schlimme Wörter in den Mund genommen und mir wehgetan. Aber du hast erst was dazu gesagt, als sie wegwaren. Und das ist heute immer noch so. Ich verteidige dich mit voller Seele und bin immer für dich da. Zu oft, sagst du, ich würde sogar nerven.

Doch du. Spielst. Während ich weine. Und machst alles schlimmer.

Soll ich dich dafür hassen?
21.9.08 16:16


Ich schreib' dir Zeilen aus Gold
Schreib aus meiner Seele
Ich hab nur zeigen gewollt
Was hier passiert
21.9.08 16:06





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung